Archiv

altespritze.jpg

Mitgliederstand

  • Gesamt: 186
  • Aktiv: 101
  • Passiv: 7
  • Fördernd: 43
  • Ehrenmitglied: 35

Stand:  12.2018

Generalversammlung 2018

Im Gasthaus Hönle fand am 13.1. die gut besuchte Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Amerbach statt. Neben den Ehrungen und den Neuaufnahmen stand sicherlich die Neuwahl der Vorstandschaft im Mittelpunkt der Veranstaltung. Zudem war natürlich auch noch das letztjährige Jubiläum zum 125. Gründungsfest im Fokus.

Der 1. Vorsitzende Karl Strauß konnte in seinem Bericht auf ein erfolgreiches Jahr 2017, und vor allem auf das eigene und gelungene Feuerwehrfest, zurückblicken. Am Ende seiner Rede bedankte sich Karl Strauß bei der Vorstandschaft, sein besonderer Dank galt auch dem 1. Bürgermeister Herr Dr. Martin Drexler und dem ehemaligen Ortsteilreferent Robert Behringer. Des Weiteren bedankte er sich bei allen Mitgliedern der Wehr für das über 24 Jahre lang, entgegengebrachte Vertrauen in seine Person.

Es folgte der Bericht des 1. Kommandanten Michael Hönle. Er erwähnte in seiner Rede die letztjährige Leistungsprüfung, die trotz des großen Festes von 26 Kameraden abgelegt wurde. Es folgte ein kleiner Rückblick über die letzten sechs Jahre und was in diesen alles erneuert und eingerichtet wurde. Die FFW Amerbach wurde 2017 zudem zu 12 Einsätzen gerufen. Zuletzt bedankte er sich für das überwältigende Engagement der Helfer an den Festtagen. Nach dem Kassenbericht, der Entlastung der Vorstandschaft und dem Bericht des Atemschutzgerätewartes konnte der 1. Kommandant Michael Hönle zwei neue Mitglieder, Jeremias Stenzenberger und Fabian Schreiber in die Wehr aufnehmen. Geehrt wurden unter anderem für 40 Jahre aktiven Dienst: Hans Zinsmeister und Alfred Herrmann, sowie für 25 Jahre Martin Herrmann, Schneid Michael und Dietrich Thomas. Den größten Punkt, neben der Wahl, stellte in diesem Jahr der Rückblick auf das 125. Gründungsfest dar. Karl Strauß lies den gesamten Ablauf noch einmal Revue passieren: Der Festausschuss plante das Fest in 33 Sitzungen, zudem konnte Heimatminister Dr. Markus Söder als Schirmherr gewonnen werden. Der Ablauf des Festes gelang reibungslos mit überwältigend vielen Gästen, tollen Musikgruppen und einem schönen Festumzug. Die Versammlung staunte nicht schlecht, als der Vorsitzende Karl Strauß die benötigten Speisen- und Getränkemengen verlas. Abschließend bedankte er sich bei allen Helfern, sowie bei den bezaubernden Festdamen, die das Fest perfekt abgerundet haben. Kreisbrandmeister Bernhard Mayer nannte das Fest in seinem Grußwort den „Traum von Amerbach“, dem ist wohl nichts hinzuzufügen. Anschließend wurde noch der Festausschuss aufgelöst. Danach erfolgten die Neuwahlen.

In geheimer Wahl wurde nun Michael Hönle erneut zum 1. Kommandanten gewählt, neu ins Amt als 2. Kommandant kam Siegfried Schneid.

Als 1. Vorstand wählte die Versammlung Michael Schneid, 2. Vorstand wurde Ralf Trollmann. Die Wahl für das Amt des Schriftführers fiel auf Sebastian Holzner und Manfred Hönle wurde wiederum zum Kassier gewählt. Als Beisitzer wurden Helmut Schneid, Daniel Trollmann, Konrad Reicherzer, Marco Maier, Andreas Mayer, Klaus Hönle sowie Johannes Reicherzer gewählt. Nun galt es auch noch die Kassenprüfer zu wählen, neu gewählt wurden Wolfgang Sporer und Martin Herrmann. Letztlich wurde noch Manfred Hönle zum Fähnrich sowie sein Stellvertreter Andreas Mayer, Michael Zinsmeister und Klaus Hönle in die Fahnenabordnung gewählt.

Zum Schluss der Versammlung bedankte sich der 1. Bürgermeister Dr. Martin Drexler in einer Laudatio beim scheidenden 1. Vorstand Karl Strauß. Er lobte das Engagement und betonte besonders, dass die Wehr für Karl Strauß immer die höchste Priorität besaß. Des Weiteren stellte er heraus, dass er keine Zweifel daran hat, dass Karl Strauß sein neues Amt als Ortsteilreferent mit dem gleichen Engagement ausführt. Mit dem Dank an alle Feuerwehrmitglieder für die Unterstützungen das ganze Jahr über beendete der 1. Vorsitzende Karl Strauß die Versammlung.

Generalversammlung 2017

Im Gasthaus Hönle fand die gut besuchte Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Amerbach statt. Nach der Begrüßung konnte der 1. Vorstand Karl Strauß auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Das Patenbitten bei den Kameraden aus Wemding hob Strauß als Vorbereitungshöhepunkt für das anstehende 125-jährige Gründungsjubiläum hervor. 9 weitere Feste wurden besucht.

Kommandant Michael Hönle konnte berichten, dass das Feuerwehrauto der Wehr nun mit einer Umfeldbeleuchtung ausgerüstet wurde. 6 junge Kameraden legten die Zwischenprüfung zum Truppführer erfolgreich ab. Insgesamt rückte die Feuerwehr Amerbach zu 22 Einsätzen aus. Der schwerste Einsatz den die Kameraden zu bewältigen hatten war ein Verkehrsunfall auf der Höhe Amerbach-Kreuth bei dem ein Motorradfahrer mit einem Auto kollidierte.

Die Übungen der Wehr wurden stets zahlreich besucht. Nach dem Bericht des Atemschutzgerätewartes, dem Kassenbericht und der Entlastung der Vorstandschaft folgte der Punkt Neuaufnahmen. Tobias Keil, Thomas Behringer, Lukas Maier, Marco Maier, Jonas Rösch, Tom Schwartzer und Andreas Zinsmeister konnten vom Kommandant per Handschlag als aktive Neumitglieder aufgenommen werden. Geehrt wurden für 10 Jahre aktiven Dienst Daniel Fischer und Christian Maier, für 20 Jahre Klaus Herrmann, für 30 Jahre Josef Mayer, Christian Meyer und Bernhard Seefried. Bürgermeister Dr. Martin Drexler konnte das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst an Helmut Schneid übergeben. Die Kameraden Anton Mayer, Paul Hönle und Johann Radlinger wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Es folgte der Punkt 125 Jahre FFW Amerbach. Der stellvertretende Festausschussvorsitzende Michael Schneid berichtete, dass schon 15 Arbeitskreise tätig sind, welche die Planungen zum 125-jährigen Gründungsjubiläum stetig vorantreiben. Mit Heimatminister Markus Söder konnte der Festausschuss einen prominenten Schirmherrn für sich gewinnen. Gefeiert wird das Jubiläum vom 13.07 – 16.07.2017, hier ist für Samstagnachmittag ein Oldtimer-Wettziehen geplant.

Zum Schluss seines Berichtes bedankte sich Michael Schneid bei allen für die zahlreiche Unterstützung. Dr. Martin Drexler bedankte sich in seinem Grußwort beim Vorstand sowie beim Kommandant für die gute Zusammenarbeit. Er stellte fest, dass die Vorbereitungen für das große Jubiläum sehr gut vorankommen und animierte die Kameraden der Wehr so weiterzumachen wie bisher. Kreisbrandmeister Bernhard Mayer konnte berichten, dass die Feuerwehr Amerbach sehr gut aufgestellt ist und mit welcher Routine die Wehr ihre Einsätze dieses Jahr absolvierte. Die Wehr kann stolze 18 Atemschutzgeräteträgern vorweisen. Zum Schluss wünschte er allen aktiven Mitgliedern dass sie nach den Einsätzen wieder heil und gesund nach Hause zurückkehren. Mit dem Dank an alle Feuerwehrmitglieder für die Unterstützungen das ganze Jahr über beendete der 1.Vorsitzende Karl Strauß die Versammlung.

Silvesterempfang

Gebührend startete die Freiwillige Feuerwehr Amerbach, die in diesem Jahr vom 13.-16.07.2017 ihr 125-jähriges Gründungsjubiläum feiert, in ihr Festjahr. Die Dorfgemeinschaft war aus diesem Anlass an Silvester zu Sekt und von den Festdamen selbstgemachten Häppchen ans „alte Feuerwehrhaus“ eingeladen worden. Sehr zahlreich folgten die Amerbacher der Einladung. Jung und Alt feierten gemeinsam den Jahreswechsel und freuen sich schon heute auf das bevorstehende Jubiläum.

Leistungsabzeichen 2015

Dieses Jahr standen wieder Leistungsprüfungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Amerbach an. An einem Unterrichtsabend wurde die Variante 1, der Aufbau für einen Außenangriff mit Wasserentnahme von einem Unterflurhydranten theoretisch durchgegangen. Um gut auf die Prüfungen vorbereitet zu sein wurde an 10 Abenden geprobt. Nicht nur praktische Aufgaben mussten erfüllt werden, auch die Theorie um Themenbereiche wie ,,erste Hilfe", ,,Gefahrengut" oder auch ,,Gerätekunde" wollen erlernt sein, um bei den entsprechenden Fragebögen, die je nach Stufe auszufüllen sind, nicht zu scheitern. Die Abnahme selbst erfolgte in 3 Löschgruppen, die von den Schiedsrichtern Bernhard Mayer (KBM Wemding), Anton Meyr (KBM Megesheim) und Markus Meyr (Wemding) erfolgreich abgenommen wurden.

Folgende Kameraden legten in 6 verschiedenen Stufen ihr Abzeichen ab:

  • Stufe 1 Bronze: Martin Behringer, Philipp Dannemann, Marvin Feuerpeil, Marco Kapeller, Benjamin Rauwolf, Kevin Reicherzer, Johannes Schneid, Simon Schreiber, Jonas Stenzenberger, Karl-Heinz Winter
  • Stufe 2 Silber: Max Dannemann, Manfred Hermann, Florian Hofmann, Thomas Seefried, Daniel Trollmann, Michael Zinsmeister
  • Stufe 3 Gold: Fabian Seefried, Manuel Trollmann
  • Stufe 4 Gold-blau: Johannes Frei
  • Stufe 5 Gold-grün: Daniel Fischer, Markus Schneid
  • Stufe 6 Gold-rot: Stefan Fischer, Wolfgang Hoinle, Andreas Mayer, Ralf Trollmann

Generalversammlung 2015

Im Gasthaus Hönle fand die gut besuchte Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Amerbach statt. Nach der Begrüßung berichtete der 1. Vorstand Karl Strauß über die Termine des vergangenen Jahres. Zu den Höhepunkten zählten hier die beiden Feuerwehrfeste in Wemding und Laub bei denen die Amerbacher Wehr Patenverein war.

Kommandant Michael Hönle konnte in seinem Bericht auf  21 Einsätze zurückblicken, wobei es sich meist um Verkehrsregelungen oder Sicherheitswachen handelte. Den größten Einsatz hatte die Wehr am 5. Mai als man mit 45 Mann nach Wemding ausrückte wo der Netto-Markt brannte. Michael Hönle bedankte sich bei allen Aktiven, besonders bei seinem Stellvertreter Bernd Hönle und der Kreisbrandinspektion für die gute Zusammenarbeit.

Nach dem Kassenbericht und dem Bericht des Atemschutzgerätewartes folgte der Tagesordnungspunkt 125 Jahre FFW Amerbach. Auf einstimmigen Beschluss der Versammlung wurde in diesem Punkt bestimmt dass an diesem Jubiläum im Jahr 2017 ein mehrtägiges Fest stattfinden wird. Außerdem wurde der Festausschuss gewählt.

Weiter ging es mit den Neuaufnahmen, Martin Behringer, Philipp Dannemann, Marvin Feuerpeil, Marco Kapeller, Benjamin Rauwolf, Kevin Reicherzer, Johannes Schneid, Simon Schreiber und Jonas Stenzenberger konnten per Handschlag vom Kommandant Michael Hönle verpflichtet werden. Außerdem konnte man Sebastian Holzner als passives Mitglied gewinnen.

Nun kam 1. Vorstand Karl Strauss zu den Ehrungen. Für 10 Jahre aktiven Dienst wurden Stefan Fischer, Wolfgang Hoinle, Andreas Mayer, Markus Schneid, für 20 Jahre aktiven Dienst Manfred Hönle, Konrad Reicherzer, Thomas Reicherzer und Roland Schneid, für 30 Jahre aktiven Dienst Robert Behringer, Robert Uffinger, Klaus Reicherzer, Erich Seefried und Paul Maier die entsprechenden Ärmelabzeichen verliehen.
Bürgermeister Dr. Martin Drexler konnte zusammen mit Kreisbrandmeister Bernhard Mayer den Kameraden Thomas Schneid und Gerd Trollmann das Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst übergeben.
Auf einstimmigen Beschluss der Versammlung wurde Ludwig Mayer für seine Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Dr. Martin Drexler dem 1. Vorstand Karl Strauß und dem 1. Kommandant Michael Hönle für die hervorragende Zusammenarbeit das ganze Jahr über. Der Bürgermeister sprach von einer guten Entscheidung 2017 ein Feuerwehrfest zu feiern und wünschte dem Festausschuss ein gutes Gelingen für die Vorbereitungen auf das anstehende Jubiläum. Kreisbrandmeister Bernhard Mayer sprach von einem schönen Bild, wenn 9 Jugendliche sich für den aktiven Dienst in der Feuerwehr verpflichten. Aus dem Bericht des Kommandanten entnahm Bernhard Mayer dass die Amerbacher Wehr sehr viele Übungen abgehalten habe. Am Beispiel des Netto-Brandes stellte der Kreisbrandmeister fest dass eine Feuerwehr schnell an ihre Grenzen stoßen könne und hob die Wichtigkeit der gut ausgerüsteten motivierten Dorffeuerwehren in den Vordergrund. Mit dem Dank an alle Feuerwehrmitglieder für die Unterstützungen das ganze Jahr über beendete der 1. Vorsitzende Karl Strauss die Versammlung.

Generalversammlung 2014

Im Gasthaus Hönle fand die gut besuchte Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Amerbach statt.
Nach der Begrüßung berichtete der 1. Vorstand Karl Strauß über die Termine des vergangenen Jahres und warf einen Blick auf das Jahr 2014.

Als Höhepunkte nannte er die beiden Feuerwehrfeste in Wemding und Laub bei denen die Wehr Patenverein ist. Am Ende seines Berichtes animierte der 1. Vorstand die Versammelten die Feuerwehr Amerbach bei diesen beiden Festen zu unterstützen und wünschte allen Mitgliedern ein erfolgreiches Jahr 2014.

Es folgte der Bericht des 1. Kommandanten Michael Hönle. Dieser konnte von der erfolgreichen Einführung der SMS Alarmierung berichten. Außerdem konnten 22 Kameraden das Leistungsabzeichen mit Erfolg ablegen. Insgesamt wurde die Wehr zu 15 Einsätzen gerufen, wobei es sich meist um kleinere Vorfälle wie Verkehrsregelungen oder das  Beseitigen von Wespennestern handelte. Michael Hönle bedankte sich bei allen Aktiven, besonders bei seinem Stellvertreter Bernd Hönle und der Kreisbrandinspektion für die gute Zusammenarbeit.

Nach dem Kassenbericht und dem Bericht des Atemschutzgerätewartes folgte der Höhepunkt der Generalversammlung, die Ehrungen. Für 20 Jahre aktiven Dienst wurden Siegfried Schneid und Markus Kiehnlein, für 30 Jahre aktiven Dienst Albert Hofmann und Paul Trollmann die entsprechenden Ärmelzeichen verliehen. Das Ehrenzeichen in Silber konnte den Kameraden Theo Trollmann, Theo Osterrieder, Vorstand Karl Strauß sowie dem 1. Kommandant Michael Hönle verliehen werden. Ludwig Mayer konnte von Bürgermeister Dr. Martin Drexler, Kreisbrandinspektor Heinz Mayr und Kreisbrandmeister Bernhard Mayer mit dem Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet werden.

In seinem Grußwort sprach der Bürgermeister die gute Zusammenarbeit mit der Amerbacher Wehr an und dankte den aktiven Mitglieder für ihr gutes Miteinander im Verein. Danach ergriff Kreisbrandinspektor Heinz Mayr das Wort und zeigte sich verblüfft über die große Zahl der aktiven Mitglieder, die sich zur Generalversammlung eingefunden hatte. Der Kreisbrandinspektor konnte den Berichten zufolge entnehmen, dass in Amerbach eine Intakte Feuerwehr vorzufinden sei und wünschte den Kameraden ein gutes Gelingen im Jahr 2014.

Mit dem Dank an alle Feuerwehrmitglieder für die Unterstützungen das ganze Jahr über beendete der 1. Vorsitzende Karl Strauß die Versammlung.

Segnung und Übergabe des Fahrzeugs

Im Rahmen des 110-jährigen Gründungsfestes vom 24.05.-26.05.2002 konnte am Sonntag Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein das neue Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF – W) an die Kommandanten der Amerbacher Feuerwehr übergeben und in Dienst gestellt werden. Zuvor wurde das Fahrzeug von unsrem ehemaligen aktiven Mitglied, Kaplan Hans Reicherzer, feierlich eingeweiht und gesegnet.

Loading...